Blattpflege

Blattpflege

  • Hundert Jahre Erfahrung im Fertigen von Bandsägeblätter und ein kompetenter Mitarbeiterstab macht es der Firma Alber möglich, schnell und unbürokratisch, Wissen über Bandsägeblätter und den dazugehörigen Maschinen an unsere Kunden weiterzugeben.

    Nicht zufriedenstellende Schneidergebnisse haben ihre Ursache oftmals in der Bandsäge (Maschine) und nicht unbedingt im Bandsägeblatt. Wir beraten Sie gerne auch hierüber. Nutzen Sie die Möglichkeit und kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner in Ihrer Region.

    Für Mitarbeiter aus dem Schärfraum bieten wir Ihnen gerne einen kleinen Work-shop in unserem Hause an.

    Tipps für die Blattpflege

    1. Richtige Blattdicke
    Bei den schnell laufenden  Holzbandsägen darf die Blattdicke maximal ein Tausendstel des Rollendurchmessers betragen. Z.B. bei 700mm Rollendurchmesser 0,7mm Blattstärke. Nur bei kleinen, meist langsamer laufenden Maschinen dürfen geringfügig stärkere Blätter verwendet werden.

    2. Richtige Einregulierung
    Richten sie das Sägeblatt unbedingt so ein , dass es auf der Mitte des oberen Belags läuft. Die Zähne dürfen keinesfalls über den Radkranz überstehen, sonst wird das Sägeblatt verzogen und reißt.

    3. Einstellung der Rückenrolle
    Beim Leerlauf der Maschine soll der Abstand zwischen dem Sägeblattrücken und der Rückenrolle des Sägeblattes 1-1,5mm betragen. Erst beim Sägen darf der Blattrücken die Rückenrolle berühren, sonst werden Blattrücken und Rückenrolle zu heiß, was zu Spannungen und Rissen führt.

    4. Entspannen des Sägeblattes
    Bei längerem Nichtgebrauch der Maschine soll das Sägeblatt entspannt werden. Zum einen damit keine einseitige Verformung der Radbeläge eintritt, zum andern damit sich das Blatt beim Sägen oder bei hoher Raumtemperatur erwärmt und beim Erkalten zusammenzieht. War das Blatt beim Sägen straff gespannt, wird es beim Erkalten überdehnt und reißt dadurch früher.

    5. Rechtzeitiges Nachschärfen
    Dieses ist besonders wichtig für die Verlängerung der Lebensdauer des Sägeblattes. Stumpfe Blätter verlaufen und erwärmen sich, was rasch zu Spannungen und Rissen führt.